Gäste und Gesprächspartner 2004

Im Rahmen des Journalistischen Kolloquiums sprachen:


Botho Kirsch, ehemaliger Leiter des russischen Programms der Deutschen Welle, über "Journalismus in Russland",


Michael Hirschler, Deutscher Journalisten-Verband, über den "Arbeitsmarkt für Journalisten",


Prof. Dr. Klaus Kocks, Sozietät CATO, über "Journalismus und PR: das Verhältnis der vierten zur fünften Gewalt",


 

 

 

Carolin Göttling, Leiterin Zentrale Personal- und Organisationsentwicklung der Hubert Burda Media über "Journalistische Berufswege und -perspektiven bei Hubert Burda Media",

Lutz G. Frey, Ernst & Young, über "Zukunftsaussichten der Zeitungsverlage",

Dr. Jürgen Althans, Leiter Gruner + Jahr Personalentwicklung, über "Journalistische Berufswege und -perspektiven im Verlag Gruner + Jahr",



Dr. Uwe Rosenbaum, Direktor des Landessenders Rheinland-Pfalz des SWR über "Regionalisierung im Fernsehen",

 

 

 


Heike Groll, Geschäftsführerin der Initiative Tageszeitung, über das "Angebot der Drehscheibe für Lokaljournalisten",



Christoph-Maria Fröhder, freier Fernsehjournalist, über die "Berichterstattung aus Krisengebieten" und

 

 

 


Dr. Günther Nonnenmacher, Herausgeber der F.A.Z., über "Auslandsberichterstattung".

 

 

 


Am 24. Juni 2004 besuchte MdL und City Manager Klaus Hammer (SPD) als Portrait-Gast die Printlehrredaktionen des Journalistischen Seminars.
 
 

 



Die amerikanische Journalistin Colette T. Rhoney sprach am 13. Mai 2004 zum Thema "The 2004 Presidential Campaign. What lies Ahead?". Colette T. Rhoney war bis Mai 2002 Programmdirektorin bei AOL Broadband. Während der US-Wahlen von 1992 und 1996 produzierte sie die NBC–Sendung "Meet the Press".



David Evans, Bluesmusiker und Professor für Musikwissenschaft an der University of Memphis, beginnt seine Deutschlandtournee am 10. Mai 2004 mit einem Vortrag über das Thema "Memphis und der Blues", der vom Journalistischen Seminar im Rahmen des M 3-Austauschprogramms organisiert wird.

 




Am 1. Mai 2004 ist eine Besuchergruppe von Professoren und Studenten der Beijing Broadcasting University, die von der Vizedekanin Frau Hu Fang geleitet wird, im Journalistischen Seminar zu Gast und informiert sich über die Journalistische Ausbildung in Deutschland.



Am 29. Januar 2004 diskutierte Jonathan Brenton, Pressesprecher der Britischen Botschaft in Berlin, mit den Studenten der Fernsehlehrredaktion über die aktuelle Situation der BBC und über die britische Irak-Politik.



Tim McGuire, Präsident der American Society of Newspaper Editors (ASNE) und Pulitzerpreisträger des Jahres 1990 mit der Star Tribune, diskutierte mit den Studierenden über "Making A Quality Newspaper for the 21st Century: What Does It Take?".


 

 


Journalisten berichten von ihrer Arbeit, wie der SWR-Chefreporter Dr. Thomas Leif,

der Chefredakteur des Geo Magazins Peter Matthias Gaede,


 

 

 

Michael Steinbrecher vom ZDF oder

 

 

 

 

Wolf von Lojewski, ehemaliger Leiter des "heute journals".


 

 

 

Über das Spannungsfeld PR und Journalismus diskutierten Emilio Galli-Zugaro, Leiter der Group Communications der Allianz Group und Dr. Andreas Knaut, Kommunikationschef der Verlagsgruppe Handelsblatt.