Berlin satt, wie die Hauptstadt ihren Hunger stillt

 

Ein neues Jahr, ein neuer Berlinbesuch. Anfang Februar 2008 machten sich die Radiolehrredaktionen gemeinsam mit Prof. Buchholz und Dr. Hartmann auf den Weg in die Hauptstadt. In den alten Gebäuden des Staatssicherheitsdienstes der DDR sitzt heute die Stasi-Unterlagen-Behörde. Mitarbeiter der sogenannten Birthler-Behörde erklärten den Studierenden die Möglichkeiten der Recherche mit Hilfe der alten Stasi-Archive und berichteten von Stasi-Methoden und –Machenschaften. Außerdem besuchten die Studierenden die Redaktionen der Radiosender rbb Inforadio, Deutschlandradio Kultur, RadioEins sowie Oliver Günter, den hr-Korrespondenten im Hauptstadtstudio der ARD. Die Gespräche drehten sich um Strukturen und Perspektiven des Radiomarkts sowie insbesondere die Chancen von Berufseinsteigern.      

Höhepunkt der Exkursion war die selbstproduzierte einstündige Sendung im Offenen Kanal Berlin. Titel der Ausgabe 2008: „Berlin satt – wie die Hauptstadt ihren Hunger stillt“. Acht Reporter verstreuten sich durch die Stadt, berichteten live von Leckerbissen und Lebensmitteltrends. Im
Studio des OK kümmerten sich die anderen um Produktion, Moderation und Musik.