Prof. Axel Buchholz

studierte Jura. Erste journalistische Erfahrungen sammelte er beim Spandauer Volksblatt und beim Sender Freies Berlin (SFB). Es folgte der Wechsel zum Saarländischen Rundfunk (SR), wo er als Reporter, Moderator, Redakteur und Wellenchef von SR 1 Europawelle im Hörfunk arbeitete. Bis 2002 war er dort Chefredakteur Hörfunk und stellvertretender Hörfunkdirektor.

Seit 2002 ist Axel Buchholz Honorarprofessor am Journalistischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und unterrichtet u.a. auch an der Universität Trier, der Deutschen Journalistenschule und dem Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (beide München). Als Dozent für praktischen Journalismus ist er seit 1972 an Universitäten, Journalistenschulen und als Redaktionstrainer tätig.

Zahlreiche Publikationen,  darunter die Standardwerke zur Journalistenausbildung „Radio-Journalismus“ (mit Walther von La Roche) und „Fernseh-Journalismus“.