Vorlesung "Einführung in den Fernsehjournalismus"

Dozent: Univ.-Prof. Dr. Karl N. Renner
Semesterlage: 3. Semester, 2 SWS
Rang: Pflichtlehrveranstaltung
Credits: 2, Abschlussklausur

Die Vorlesung vermittelt den theoretischen Hintergrund der in der Lehrredaktion Fernsehen eingeübten praktischen Kenntnisse. Sie gibt einen Überblick über die zeichen-, kommunikations- und medientheoretischen Grundlagen des Fernsehjournalismus und bietet darauf aufbauend einen Einblick in die Praxis des Fernsehjournalismus. Im Mittelpunkt stehen dabei die medialen Darstellungsmittel und Produktionstechniken des Fernsehens (wie Kamera, Schnitt, Ton, Sprache, Buch) und die verschiedenen Darstellungs- und Sendeformen des Fernsehjournalismus (Filmbericht, Reportage, Feature Dokumentation, Serviceformate Gesprächsendungen und Live-Übertragungen).

Verwendete Literatur:

Praxis des Fernsehjournalismus und der Filmproduktion

  • Gerhard Schult, Axel Buchholz (Hrsg.): Fernsehjournalismus. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis. Berlin: Econ. 7., vollständig aktualisierte Auflage [= Journalistische Praxis]
  • Martin Ordolff (2005): Fernsehjournalismus. Konstanz: UVK [ = Praktischer Journalismus 62]
  • Harald Schleicher, Alexander Urban (Hrsg.)(2005): Filmemachen im digitalen Zeitalter. Technik- Gestaltung – Kunst. Klassisch und digital. Frankfurt a. M. Zweitausendeins.

Theorie des Fernsehjournalismus

  • Karl N. Renner (2007): Fernsehjournalismus. Entwurf einer Theorie des kommunikativen Handelns. Konstanz: UVK 2007 [= UTB 2753]