Oliver Heinsch †

Oliver Heinsch studierte Biologie und Psychologie in Göttingen und Mainz. Nach dem Biologie-Diplom in Mainz folgte der Aufbaustudiengang Journalistik am Journalistischen Seminar. In der Studienzeit arbeitet er bereits als freier Mitarbeiter für verschiedene meist regionale Printmedien, darunter auch die Allgemeine Zeitung in Mainz und die Mainzer Rheinzeitung.

Nach dem Abschluss am Journalistischen Seminar ging er 1998 als freier Mitarbeiter zum SWR nach Mainz. Als Autor und verantwortlicher Fernseh-Redakteur sammelte er dort vielfältige Erfahrungen im Magazinjournalismus, vor allem für das landespolitische Magazin „Ländersache“. Regelmäßig arbeitete er außerdem für Nachrichten, Umwelt- und Wirtschaftsmagazine, als verantwortlicher Redakteur für Talkshows und Wahlsendungen und als Autor von Fernsehfeatures. 2009 wechselte Oliver Heinsch in die Redaktion des ARD-Politikmagazins „Report Mainz“. Seit 2013 arbeitete er auch als Lehrbeauftragter des Journalistischen Seminars für CampusTV.

-----

Im Gedenken an Oliver Heinsch

Im Beruf kompromisslos und unnachgiebig, als Mensch einfühlsam, verständnisvoll und warmherzig –  das war Oliver Heinsch. Und das machte Oliver Heinsch nicht nur zu einem ausgezeichneten Journalisten, sondern auch zu einem hervorragenden Lehrer. Er war nicht nur Absolvent des Journalistischen Seminars, er war auch immer wieder Lehrbeauftragter, gab sein Wissen und seine Erfahrung an Jüngere weiter. So habe ich ihn kennen gelernt: gemeinsam haben wir die Lehrredaktion Campus TV knapp zwei Jahre lang geleitet. Immer wieder ermutigte er die Studierenden sich auf das Grundhandwerk journalistischer Arbeit zu besinnen: die Recherche. Nachzufragen, nicht leichtfertig zu glauben, sondern zu überlegen, wem eine Information nützt und wem sie schadet, zu hinterfragen, warum der eine die Geschichte so und der andere sie ganz anders erzählt. Seine besondere Aufmerksamkeit und sein Verständnis galt dabei jenen, die es ihm Leben nicht immer leicht gehabt haben. Vielleicht war Oliver auch deshalb so überzeugend, weil er wusste wovon er sprach.

Im Oktober 2017 ist Oliver Heinsch unerwartet gestorben. Für uns alle bleibt die Frage nach dem Warum – warum haben wir nichts gesehen, warum konnten wir nicht helfen? Oliver Heinsch wäre gründlicher gewesen. So bleibt uns jetzt nur, ihn in Erinnerung zu behalten, als das, was er war: ein wirklich guter Mensch.

Katja Schupp