Julia Lück

Julia Lück ist seit September 2016 Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Tanjev Schultz am Journalistischen Seminar der Uni Mainz. Ihre Forschungsinteressen sind angesiedelt in den Bereichen der Journalismusforschung, der politischen Kommunikation, der internationalen und transnationalen Kommunikation sowie der Öffentlichkeit und medialer Deliberation. Ihr Promotionsprojekt trägt den Titel "Journalistic Narratives for Deliberative Ends: A Country Comparison of Narrative News and their Contribution to the Deliberative Quality of Mediated Debates on Climate Change" und untersucht mithilfe quantitativer und qualitativer Inhaltsanalysemethoden den Wert von journalistischen Narrationen im medialen Deliberationsprozess zum Thema Klimawandel.

 

 

Kurz-Bio

2017
Finalist für den Wolfgang Donsbach Outstanding Journal Article of the Year (Paper: „Networks of Coproduction: How Journalists and Environmental NGOs Create Common Interpretations of the UN Climate Change Conferences”), 2016

Seit 09/2016 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am LS von Prof. Dr. Tanjev Schultz am Journalistischen Seminar der  Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2015
Top Faculty Paper (3. Preis) der ICA Journalism Studies Devision (Paper: „Global Multimodal News Frames of Climate Change“)

2013
Auszeichnung der Master-Arbeit mit dem Artes-Liberales-AbsolventUM-Preis (3. Preis) für herausragende Abschlussarbeiten der Philosophischen Fakultät der Universität Mannheim

03/2012 bis 08/2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mannheim, Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft, DFG-Projekt "Nachhaltige Medienevents? Produktion und diskursive Wirkung globaler inszenierter politischer Medienevents am Beispiel des Klimawandels"

01/2012
MA Medien- und Kommunikationswissenschaft mit Wahlmodul Politikwissenschaft an der Universität Mannheim

2010
Preis für herausragende Abschlussarbeiten der Stiftung Kommunikations- und Medienwissenschaften an der Universität Mannheim

07/2009
BA Medien- und Kommunikationswissenschaft mit Beifach Volkswirtschaftslehre und Exportmodul Germanistik an der Universität Mannheim

06/2008 bis 08/2008
Praktikum im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Bundespresseamt) in Berlin

02/2008 bis 06/2010
Arbeit als Tutorin für die Vorlesungen "Einführung in die Medien- und Kommunikationswissenschaft" (HWS 2008/09) und "Theorien der Medien und Kommunikationswissenschaft" (FSS 2008, FSS 2009, FSS 2010)

09/2007 bis 09/2011
Arbeit als studentische Hilfskraft am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Uni Mannheim, Lehrstuhl Prof. Dr. Hartmut Wessler

04/2007 bis 01/2012
Studienstipendium der Friedrich-Ebert Stiftung

06/2006
Abitur, Albert-Einstein-Gymnasium Neubrandenburg

 

Publikationen und Vorträge


https://www.researchgate.net/profile/Julia_Lueck

https://vfg-mz.academia.edu/JuliaLück


Zeitschriftenbeiträge
 

Lück, J., Wessler, H., Maia, R. C. M., & Wozniak, A. (forthcoming). Journalist-source relations and the deliberative system: A network performance approach to investigating journalism’s contribution to facilitating public deliberation in a globalized world. Accepted for publication in: International Communication Gazette

Lück, J., Wessler, H., Wozniak, A., & Lycariao, D. (2016). Counterbalancing global media frames with nationally colored narratives: A comparative study of news narratives and news framing in the climate change coverage of five countries. Journalism. doi: 10.1177/1464884916680372

Wessler, H., Wozniak, A., Hofer, L., & Lück, J. (2016). Global Multimodal News Frames on Climate Change: A Comparison of Five Democracies around the World. International Journal of Press/Politics, 21(4), 423–445. doi:10.1177/1940161216661848

Wozniak, A., Lück, J., & Wessler, H. (2014). Frames, stories, and images: The advantages of a multimodal approach in comparative media content research on climate change. Environmental Communication, 9(4), 469–490. doi: 10.1080/17524032.2014.981559

Wozniak, A., Wessler, H., & Lück, J. (2016). Who Prevails in the Visual Framing Contest About the United Nations Climate Change Conferences? Journalism Studies, 1–20. doi:10.1080/1461670X.2015.1131129

Lück, J., Wozniak, A., & Wessler, H. (2015). Networks of Coproduction: How Journalists and Environmental NGOs Create Common Interpretations of the UN Climate Change Conferences. The International Journal of Press/Politics, 21(1), 25–47. doi:10.1177/1940161215612204

Adolphsen, M. & Lück, J. (2012). Non-routine interactions behind the scenes of a global media event: How journalists and political PR professionals coproduced the 2010 UN climate conference in Cancún. Medien & Kommunikationswissenschaft, Sonderband “Grenzüber­schreitende Kommunikation”, herausgegeben von H. Wessler und S. Averbeck-Lietz.

 

Buchbeiträge

Wessler, H., Lück, J., Wozniak, A. (2017). Communication, negotiation, and influence at international climate change meetings and summits. In Oxford Research Encyclopedia of Climate Science. DOI: 10.1093/acrefore/9780190228620.013.406. http://climatescience.oxfordre.com/view/10.1093/acrefore/9780190228620.001.0001/acrefore-9780190228620-e-406

Lück, J., Wessler, H., Wozniak, A. (2017). Journalistische Narrative in der Klimaberichterstattung: Eine vergleichende Inhaltsanalyse zur Identifikation und Erklärung journalistischer Erzählungen in Zeitungsnachrichten. In M. Beiler & B. Bigl (eds.), 100 Jahre Kommunikationswissenschaft (pp. 333-347). Konstanz: UVK.

Lück, J., Davidkova, M., & Willhauck, B. (2013). Punk goes Elektro, goes Web 2.0: Deutschsprachiger Elektropunk seit den 2000er Jahren. In P. Meinert & M. Seeliger (Hg.), Cultural Studies: Vol. 44. Punk in Deutschland. Sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven (S. 225-245). Bielefeld: transcript.

Lück, J. (2011). Friedensmission oder Kriegseinsatz? Indexing und Framing der Afghanistanberichterstattung von 2001 bis 2008 in der Tagesschau der ARD. In J. Haschke & A. Moser (Hg,), Politik - Deutsch, Deutsch - Politik, Aktuelle Trends und Forschungsergebnisse: Beiträge zur 6. Fachtagung des DFPK, Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation (S.223-244). Berlin: Frank&Timme.

Rinke, E. M. & Lück, J. (2010). Cognitive style, selectivity, and reinforcement: Toward clarifying the role of political ideology in the reception of political communication. In K. Mok & M. Stahl (Hg.), Politische Kommunikation heute: Beiträge des 5. Düsseldorfer Forums Politische Kommunikation (S. 219-234). Berlin: Frank & Timme.

 

Vorträge                               

Lück, J., & Nardi, C. (2016). Incivility in User Comments on Online News Articles: Investigating the Role of Opinion Dissonance for the Effects of Incivility on Attitudes, Emotions and the Willingness to Participate. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), Fukuoka, Japan, 10.-13. Juni.

Lück, J., Wessler, H., & Wozniak, A. (2016). National Narratives within a Global Media Framing? A Comparative Study of News Narratives and Issue Framing in the Climate Change Coverage of Five Countries. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), Fukuoka, Japan, 10.-13. Juni.

Lück, J., Wessler, H., Wozniak, A. (2016). Länderspezifische Erzählungen im globalen Medienframing? Eine vergleichende Inhaltsanalyse zur Klimaberichterstattung im transnationalen Kontext. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Leipzig, 30. März - 1. April.

Lück, J. (2015, Juni). Journalistic Narratives for Deliberative Ends: The Role of Narratives in Mediated Deliberation on Climate Change. Vortrag auf dem 7. Kolloquium des Nachwuchsnetzwerks politische Kommunikation (NapoKo),  Münster.

Wessler, H., Wozniak, A., Hofer, L. & Lück, J. (Mai, 2015). Global multimodal news frames on climate change. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), San Juan, PR, 21-25. Mai.

Wozniak, A., Lück, J. Wessler, H. (2014, November). Sustainable media events? Media coverage of the UN climate conferences in democratic countries. Vortrag auf der 5. European Communication Conference der European Communication Research and Education Association (ECREA), Lissabon, 12.-15. November.

Wozniak, A., Lück, J. & Wessler, H. (2014, Mai). Visual strategies and representations: How journalists and PR professionals coproduce the images of climate change. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), Seattle, 22.-26. Mai.

Lück, J. & Wessler, H. (2013, Juni). Working with limited diversity in QCA. A methodological case study. Vortrag auf der Post-Konferenz zu “Qualitative Comparative Analysis” im Rahmen der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), London, 17.-21. Juni.

Wessler, H., Lück, J. & Wozniak, A. (2013, Juni). Networks of coproduction: How mainstream NGOs and journalists create common interpretations of the UN climate summits. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), London, 17.-21. Juni.

Lück, J. (2013, Juni). Journalistic narrations for deliberative ends: The role of narrations in mediated deliberation on climate change. Vortrag auf der Political Communication Preconference im Rahmen der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), London, 17.-21. Juni.

Lück, J. (2010, April). Friedensmission oder Kriegs­einsatz? Indexing und Framing der Afghanistanberichterstattung von 2001 bis 2008 in der Tagesschau der ARD. Vortrag auf dem 5. Düsseldorfer Forum Politischer Kommunikation, Düsseldorf, 8.-10. April.

Rinke, E. M. & Lück, J. (2010, Juni). Exploring the role of political ideology and media use for the strength of US stereotypes. Vortrag auf der Jahrestagung der International Communication Association (ICA), Singapore, 22.-26. Juni.

Rinke, E. M. & Lück, J. (2009, April). Moderiert die politische Orientierung den Medieneinfluss auf die Intensität von USA-Stereotypen?. Vortrag auf dem 5. Düsseldorfer Forum Politischer Kommunikation, Düsseldorf, 3.-5. April.