Dr. Katja Schupp

Katja Schupp hat 1999 an der Universität Münster in Neuerer Geschichte promoviert und absolvierte danach ein Masterstudium Fernsehjournalismus an der renommierten Medill School of Journalism, Northwestern University, Illinois , USA.

Nach dem Studium begann sie als Redakteurin und CvD in der Hauptredaktion Außenpolitik im ZDF und arbeitete für Sendungen wie auslandsjournal, heute in Europa, aktuelle Sondersendungen und ab 2003 für den Programmbereich Zeitgeschichte/ Zeitgeschehen, der lange Dokumentationen erstellt und betreut.

Außerdem entwickelte sie zusammen mit ihrem Mann, dem Kameramann Hartmut Seifert, eigene Dokumentarfilme, wie z.B. „Barburka“, ZDF/3sat 2006, „Die wundersame Reise der unnützen Dinge“, ZDF/arte 2011, oder „Das Dorf der vergessenen Kinder“, ZDF/3sat 2011.

Anfang 2012 gründete Katja Schupp ihre eigene Produktionsfirma, augenAuf! Filmproduktion e.K., und produziert damit jetzt selbständig Dokumentationen und Reportagen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen.

 Von Juli 2010 bis Juli 2012 lehrte Katja Schupp als Dozentin im Master-Studiengang International Media Studies in Bonn „Medien, Politik und Gesellschaft“, „Medien und Entwicklung“ und Fernsehpraxis.

Von November 2012 bis Januar 2015 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Journalistischen Seminar für die Studiengänge Journalismus und Audiovisuelles Publizieren sowie für das Hochschulfernsehen CampusTV. Zum 1. Februar 2015 wechselte Katja Schupp an das Institut für Multimedia Production IMP der HTW Chur, Standort Bern.