SR 3-Reporter Uwe Jäger ausgezeichnet

Uwe Jäger (4. v.l.), SR 3-Reporter und Absolvent des Masterstudiengangs Journalismus 2006, ist am 21. November 2011 für das Feature „Zivilcourage. Wenn Helfer zu Opfern werden“ mit dem Journalisten-Preis des WEISSEN RINGS in der Kategorie Hörfunk geehrt worden.

Das Feature, das am 7. Februar 2010 auf SR 3 Saarlandwelle gesendet wurde, greift den Fall von Armin Huber auf, der in Saarbrücken nach einer Faschingsparty einem Pärchen, das von zwei Männern geschlagen wurde, helfen wollte und dabei von den beiden Tätern fast tot geprügelt wurde. Zahlreiche Menschen beobachteten das Geschehen, ohne ihm zunächst zu Hilfe zu kommen. Uwe Jäger sprach für den Beitrag mit dem Opfer über die Ereignisse und ging der Frage nach, warum so viele wegschauten statt einzugreifen.

Der Journalisten-Preis des WEISSEN RINGS wurde 2011 zum dritten Mal ausgelobt und wird in den Kategorien Print, Fernsehen und Hörfunk vergeben. Er soll das öffentliche Bewusstsein und die Sensibilität für die Situation von Menschen stärken, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind. Unter insgesamt 166 Einsendungen musste sich die Jury in diesem Jahr entscheiden.

Link zum Feature von Uwe Jäger