Schrittmacher fürs Gehirn

45-minütige Dokumentation von Patrick Hünerfeld, Wissenschaftsredakteur Fernsehen beim SWR Baden-Baden und Absolvent des Aufbaustudiengangs Journalistik, am 01.12. um 21.00 Uhr in Eins Plus

Eigentlich ist Thomas ein ganz normaler, sympathischer junger Mann. Aber er leidet an einer bizarren Krankheit: dem Tourette-Syndrom. Seit früher Jugend traut sich der 24-Jährige deshalb kaum noch allein aus dem Haus. Sein Körper gehorcht ihm nicht. Tics im Minutentakt machen ihm das Leben zur Hölle. Er muss unvermittelt schreien, spucken, wirft sich auf den
Boden, knallt seinen Kopf gegen die Wand. Früher dachten viele, dass Menschen wie Thomas von einem Dämon besessen sind, so seltsam und verstörend wirkt diese Krankheit. Weder Medikamente noch Psychotherapie konnten Thomas bisher helfen, ihn von seinen Zwängen zu befreien. Seine letzte Hoffnung ist eine neue experimentelle Therapie: Thomas will sich den Schädel aufbohren und zwei Elektroden ins Gehirn setzen lassen. Die Fernsteuerung für seine Psyche ist für ihn die letzte Chance, wieder ein normales Leben führen zu können. Der Kölner Neurochirurg Prof. Volker Sturm setzt ihm den Hirnschrittmacher ein.

Die SWR-Dokumentationsreihe "betrifft" hat Thomas über viele Monate begleitet - vor, während und nach seiner riskanten Operation -  und zeigt, welche Hoffnung die Ärzte mit dieser neuen Operationstechnik verbinden. Ein eindrucksvoller Film über einen Menschen, der an einer erstaunlichen Krankheit leidet und nun dank einer neuen faszinierenden Operationsmethode Hoffnung auf ein ganz normales Leben hat.

"betrifft: Schrittmacher fürs Gehirn" von Patrick Hünerfeld
Dienstag, 01. Dezember 2009 um 21.00 Uhr in Eins Plus